Monthly Archives: December 2011

Lügen II

Zum Jahreswechsel möchte ich allen Freunden schlechter Unterhaltung noch ein kleines Geschenk machen. Das drittletzte meiner alten Gedichte erblickt somit das digitale Licht der Online-Welt. Es heißt

 

Lügen II

 

Das sanfte Licht der Sonne

streift mitternachts durchs Land

des Himmels ganze Wonne

der Geister dunkle Hand

 

Am Tage hellt das Mondeslicht

das Landschaftsbild dezent

und scheint es doch so schlicht

des Nachts der Himmel brennt

 

Im Regen funkeln trockne Blätter

im seichten Sturmeswind

bei diesem eisig warmen Wetter

was für ein Scheiß, mein Kind

 
 

Einen guten Jahreswechsel und haltet alle Eure Vorsätze ein! Ich plane, dies zu tun…

Advertisements
Tagged , , ,

Liebe ist was schönes

Ich muss zuvor einschieben, dass ich zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Gedichts nicht den Hauch eines Schimmers davon hatte, was das ist: Liebe. Aber überzeugt Euch selbst:

Liebe ist was schönes

Je nach dem

wer mit wem

wo wie wann

was warum

hä? wieso

überhaupt

ist es so

dort und hier

droben da

auf dat Sims

komm do ma

unten hier

vorne weg

wie gesagt

wunderbar

dat is klar

zieh’ dich aus

leg’ dich hin

red’ mit mir

mach dich frei

zweierlei

scheint da mir

ins Gesicht

☹☹ sind’s

ziemlich geil

Tagged , ,